Vortour: Schon einiges geschafft

Wir sind heute Abend in Ksar Ghilane eingetroffen und freuen uns, dass wir nicht die Einzigen hier in der Oase sind. Es tut sich was. Das war auch schon im Hafen an der gestiegenen Anzahl der Europäer zu merken. Die Überfahrt war nicht ganz ruhig aber sehr angenehm. Im Zoll ging es sehr zügig voran, trotz drei gleichzeitig eingetroffener Fähren. Nur die Ausfahrt aus dem Tor war chaotisch, was allerdings klar ist, wenn acht Spuren sich zu einer verjüngen. Nach dem obligatorischen Treffen mit Jamel ging es gleich weiter nach Gabes (ca. 400km) an den Strand zum Campen in einer tollen Atmosphäre. Am Morgen kurzer Abstecher zum Check des Hotels für die Rallye und weiter gings 240 km Roadbücher schreiben bzw. kontrollieren. Jetzt, angekommen in Ksar, bereiten wir die morgige Prüfung vor und reduzieren das Gewicht der Autos ;-). Gruss aus der Wüste. Christian

Comments are closed.