ElChott 2020 – der neue Termin steht fest

Zu einem Zeitpunkt, an dem wir in früheren Jahren das Fazit der hinter uns liegenden Veranstaltung veröffentlichten, geben wir in diesem Jahr den Ersatztermin bekannt, um die Rallye überhaupt erst einmal durchzuführen.

Die regulären Termine anderer im Frühjahr geplanter Veranstaltungen sowie einige „Nachholetermine“ verschobener Events haben es uns nicht leicht gemacht, einen geeigneten Zeitraum zu finden.

Und noch eines kommt erschwerend hinzu: Ob die Rallye im angegebenen Zeitraum stattfinden kann, hängt ganz wesentlich davon ab, wie sich die Corona-Pandemie in den nächsten Monaten entwickelt und ob bis zum März 2021 die derzeit geltenden Reise- bzw. Einreisebeschränkungen aufgehoben sind.

Gern würde ich den Ersatztermin für die ElChott 2020 mit mehr Sicherheit verkünden, aber das ist unter den aktuellen Gegebenheiten leider nicht möglich. Andererseits gibt es nun für alle potentiellen Teilnehmer, Serviceteams und Mitarbeiter der Organisation eine Grundlage für ihre persönliche Planung.

In diesem Sinne hoffe ich, dass wir die ElChott 2020 mit 5 monatiger Verspätung wie geplant durchführen können, denn für den Oktober 2021 steht ja bereits die Jubiläumsrallye „40 Jahre ElChott 1981-2021“ auf dem Programm.

Bis dahin – bleibt gesund und drückt die Daumen.

ElChott 2020 muss leider verschoben werden

Entsprechend der aktuellen Entwicklungen des covid-19- Infektionsgeschehens in Tunesien aber auch in Europa bleibt uns leider nicht anderes übrig, als die Veranstaltung zu verschieben.

Alle an der Organisation der Veranstaltung beteiligten haben nichts unversucht gelassen, die Rallye auch unter den derzeit schwierigen Bedingungen durchzuführen. Mit unserem Hygiene- und Vorsorgekonzept hatten wir die Voraussetzung für die Einreise nach Tunesien und die Erteilung der Veranstaltungsgenehmigung geschaffen. Aber die rasante Entwicklung des Infektionsgeschehens hat all unsere Bemühungen zunichte gemacht.

  • Die Zahl der Neuinfektionen in Europa nimmt dramatisch zu.
  • Immer mehr europäische Länder (Frankreich, Schweiz, Spanien, Tschechien, Großbritannien) befinden sich auf der „roten Liste“ des tunesischen Gesundheitsministeriums. Die für die Rallye vorgesehene Ausnahme vom Einreiseverbot für Bürger dieser Länder kann nicht länger aufrecht erhalten werden, zumal die Prognose für Ende Oktober eine weitere Verschlechterung der Situation voraussagt.
  • Während Tunesien im Frühjahr und Sommer nur geringe Infektionszahlen zu verzeichnen hatte, wird es jetzt von der Pandemie um so härter getroffen. Die Zahl der Neuinfektionen hat sich seit Anfang August verhundertfacht (aktuell fast 3.000 pro Tag). Unter diesen Bedingungen können Sport- oder Reiseveranstaltungen quer durchs Land natürlich nicht mehr genehmigt werden. Bereits erteilte Genehmigungen werden zurückgenommen.
  • Seit gestern ist Tunesien zum Risikogebiet erklärt worden. Rückreisende müssen, zumindest in Deutschland, in Quarantäne. Jeder Teilnehmer kann selbst entscheiden, ob das für ihn vertretbar ist. Von meinen ehrenamtlichen ORGA- und Servicemitarbeitern kann ich dies dagegen nicht verlangen. Immerhin ist das auch eine Frage von Urlaubs- und Verdienstausfall. Und viele Arbeitgeber haben Sanktionen angekündigt, wenn Mitarbeiter in Risikogebiete reisen.
  • Außerdem könnte es weitere Probleme geben. Wie und ob unsere Teilnehmer aus den sogenannten „Risikoländern“ Ende Oktober und Anfang November die Transitländer zur Fähre und zurück passieren dürfen, ist noch völlig unklar.

Als Veranstalter bleibt mir unter diesen Umständen leider nichts anderes übrig, als die Rallye „ElChott 2020“ auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Nach Prüfung möglicher Ausweichtermine (März/April 2021) werden wir den neuen Veranstaltungszeitraum in Kürze bekannt geben.

Bis dahin – bleibt gesund und drückt uns allen die Daumen, dass dann wieder etwas mehr Normalität herrscht.

Einreisebedingungen für Tunesien

In diesem Jahr ist nichts wie bisher.

Uns allen ist klar, dass die „ElChott 2020“, wie andere Sport- oder Reiseveranstaltungen auch, nur unter klar definierten Bedingungen stattfinden kann. Dazu wird es ein umfassendes Hygiene- und Vorsorgekonzept geben. Und auch, wenn vermutlich einige Einschränkungen auf uns zukommen, bemühen wir uns, den geplanten Veranstaltungsablauf einzuhalten.

Wichtigste Auflage allerdings ist der bei Einreise vorzuweisende negative PCR-Test. Das Testergebnis darf bei unserem Eintreffen in Tunesien am 25.10.2020 nicht älter als 120 h sein.

Für die rechtzeitige Durchführung des Tests und die Vorlage des Ergebnis hat jeder Teilnehmer in Eigenverantwortung zu sorgen.

Anmeldung und techn. Abnahme in Tortona (IT)

Anmeldung und technische Abnahme in Italien finden 2020 erneut im Hotel „Il Carrettino“ in Tortona statt.

Fast in der Mitte zwischen Mailand und Genua und auf halbem Weg zwischen Piacenza und Genua, ist das Hotel einen Kilometer südlich vom Autobahnkreuz (A7/A21 – Tortona) über die erste Ausfahrt nach dem Kreuz zu erreichen.

Adresse: Strada per Pozzolo 15 – 15057 Tortona / Rivalta Scrivia  (AL)

GPS-Koordinaten: N 44°52.072′   E 008°49.546′

Buchungen bitte individuell per E-Mail unter Angabe des codes „El Chott“: info@ilcarrettino.it

Bitte kurzfristig buchen, da im Hotel nur eine begrenzte Zimmeranzahl zur Verfügung steht.

Anmeldung und techn. Abnahme finden am 23.10.2020 zwischen 09.20 und 19.00 Uhr statt. Fahrzeuge können auch vom Serviceteam oder dem Transporteur zur technischen Abnahme vorgestellt werden. Die Vorstellung aller Wettbewerbsfahrzeuge zum Check und zum Einbau der Tracking-Systeme und GPS-Logger ist vorgeschrieben. Ausnahmen bedürfen einer besonderen Genehmigung durch den Veranstalter.

Übernachtungsmöglichkeiten in der Umgebung:

Motel K, Via Valloni 8, Casei Gerola – direkt an der Ausfahrt der A7 – Buchungen unter:  info@motelK.com

Motel 2, Strada Statale per Sale 14, Tortona – am Autobahnkreuz A7/A21 – Buchungen unter: info@motel2.it

Weitere Hotels sind in Tortona zu finden.

Am 24.10.2020 muss dann jeder Teilnehmer bis 10.00 Uhr pünktlich zum Bording am Fährhafen in Genua sein.

GPS-Koordinaten: N 44° 24.728′   E 008° 54.640′

El Chott Bekleidungs-Kollektion 2020

Anfang Oktober werden wir noch einmal bestellte Textilien in die Stickerei geben. Wer noch Interesse hat sollte also bis spätestens zum 30. September im Shop bestellen. Die Lieferzeit beträgt ca. 2-3 Wochen. -> csm-offroadshop

Rallye-Zeitplan 2020

Die endgültigen Tagesetappen 2020

2.475 km in Tunesien (10 Tagesetappen)

(von der Fähre bis zur Fähre)

 

2.180 Rallye-Kilometer

(vom Start am ersten Hotel bis zur Siegerehrung im letzten Hotel)

 

1.355 Wettbewerbs-Kilometer

(Prolog + 8 Wertungsprüfungen)

 

Marathonetappe (6 + 7)

(Biwak ohne Service am „verlorenen See“ inmitten der faszinierenden Dünenlandschaft des Erg Oriental)

Für weitere Informationen klicke hier oder links oben auf RALLY MAGAZINE oder folge uns auf facebook: facebook.com/ElChott